Godzilla und die Urweltraupen (1964)

Die offizielle Filmkritik von Frank Trebbin

Die Angst sitzt neben Dir    

Frank Trebbin ist Autor der in mehreren Bänden erschienenen Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir", in der er sich durch das Besprechen von unzähligen Filmen aller Genres (primär Phantastik) einen Namen als Autor und Rezensent machen konnte.

Die folgende Kritik entstammt der Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir".




Franks Bewertung des Films
(0-5 Sterne für den Film, gefolgt von dem "Härtegrad" auf einer Skala von 0-10)

2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne2 Sterne / 2


Ein Unwetter spült ein riesiges Ei an die japanische Küste. Dieses Ei stammt von der Riesenmotte Mothra, die auf einer Pazifikinsel haust. Als man das Ei nach Tokio bringt, bricht Godzilla aus dem Erdboden hervor und will es zertrampeln. Da taucht Mothra auf…

Schlampig gemachte Tricks und recht müde Kämpfe zeichnen diese von dem „Godzilla“-Erfinder Inoshira Honda höchstpersönlich inszenierte Folge der populären Filmreihe aus. Dramaturgisch vertraut man ganz auf das Aufeinanderprallen von Mothra und Godzilla und läßt so –wie in der Serie eigentlich üblich– die wirklichen Darsteller ins Hintertreffen geraten. Niedlich sind jedoch die Szenen, als das besagte Ei platzt und den Blick auf zwei Miniraupen freigibt. Dieser Moment purer Naivität läßt eigentlich alles vergessen, worüber man sich vorher bei dem Super-Trash geärgert hat. Mit Akira Takarada, Yuriko Hoshi, Hiroshi Koizumi, Yu Fujiki u.a.


© Selbstverlag Frank Trebbin



Zur Übersichtsseite des Films
Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

761 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv
Server SSL Certificate


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich