Armee der Finsternis, Die (1992)

Die offizielle Filmkritik von Frank Trebbin

Die Angst sitzt neben Dir    

Frank Trebbin ist Autor der in mehreren Bänden erschienenen Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir", in der er sich durch das Besprechen von unzähligen Filmen aller Genres (primär Phantastik) einen Namen als Autor und Rezensent machen konnte.

Die folgende Kritik entstammt der Buchreihe "Die Angst sitzt neben Dir".




Franks Bewertung des Films
(0-5 Sterne für den Film, gefolgt von dem "Härtegrad" auf einer Skala von 0-10)

4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne / 3


Nachdem Ash durch einen dämonischen Wirbel in der Zeit zurückgeschleudert wurde (siehe: „Tanz der Teufel 2“), wacht er im England des 14.Jh. wieder auf. König Arthur nimmt Ash erst einmal gefangen, weil er ihn für den Gefolgsmann eines Feindes hält. Ash soll einem Dämon geopfert werden, der in einer Grube haust. Dank seiner Kettensäge kann Ash den Kampf gewinnen. Dies beeindruckt nicht nur Arthur, sondern auch dessen Magier. Dieser verspricht, Ash wieder in die Zukunft zu bringen. Als Gegenleistung soll Ash das „Necronomicon“ aus dem Reich der Finsternis besorgen…

Sam Raimi bewegt sich zwar mit diesem dritten Teil der „Evil Dead“-Saga noch weiter vom Ursprung (sprich: von Splatter und Gore) weg, doch bleibt er insgesamt seinem Œuvre treu: „Die Armee der Finsternis“ ist geist- und phantasievolle Unterhaltung, deren schwarzer Humor schon als Markenzeichen gilt. Gekonnt wechseln sich amüsanter Wortwitz (die deutsche Fassung ist leider obermies synchronisiert) und alberne Slapstick-Einlagen ab, die eindeutig auf dem Mist von Bruce Campbell gewachsen sind. In der Rolle des Ash darf er nämlich wieder einmal die schönsten Kapriolen schießen. Budgetmäßig steht „Die Armee der Finsternis“ weit über den Vorgängern, und auch tricktechnisch hat man einiges draufgesetzt. So gehören die Szenen mit den auferstandenen Skeletten zu den besten, die es seit Ray Harryhausens Stop-Motion-F/X in „Jason und die Argonauten“ gab. Der Geschichte gebührt das Prädikat „echte Fortsetzung“. „Die Armee der Finsternis“ ist produktionsbedingt bereits bei der Sequenz in der Mühle mit den Miniatur-Ashs gekürzt worden und hat für die internationale Vermarktung ein anderes (Happy-)Ende bekommen. Der (finstere) Original-Schluß ist z. B. auf der Laserdisc aus Hongkong zu sehen. Mit Bruce Campbell, Embeth Davidtz, Marcus Gilbert, Ian Abercrombie u.a.


© Selbstverlag Frank Trebbin



Zur Übersichtsseite des Films
Zurück


Copyright © 1999-2017 OFDb.de - Die Online-Filmdatenbank
Alle Rechte vorbehalten.
Nutzungsbedingungen · Werben · Impressum
Hosted by Net-Build



Quicksearch






User-Center

Benutzername: 
Paßwort:
Login nur für diese Sitzung:

·

489 Besucher online


SSL  SSL-gesicherte
Verbindung aktiv


News


Unser News-Bereich wurde überarbeitet und wird in Kürze weiter ausgebaut werden, damit Sie stets aktuell über alle Neuigkeiten rund um die Welt des Films informiert sind.

» Zum neuen News-Bereich